Mittwoch, 15. Februar 2017

"Sie werden lachen - die Bibel."

So antwortete der Dichter Bertolt Brecht, als er gefragt wurde, welches denn eigentlich sein Lieblingsbuch sei. Tatsächlich ist die Bibel ein faszinierendes Buch voller Leben und – wenn auch manchmal nicht nur leicht zugänglich – immer wieder auch mitten im Leben. Im Lutherjahr 2017 feiern wir unter anderem die Tatsache, dass dieses „Buch der Bücher“ durch Luthers Übersetzung überhaupt erst begonnen hat, allgemein zugänglich zu werden. Die Erfindung des Buchdrucks tat ihr Übriges zur Verbreitung. Tatsächlich war die Herstellung von Bibeln aber über Jahrhunderte im wahrsten Sinne des Wortes Handarbeit. An dieser Handarbeit wollen wir bei Hoffbauer anlässlich des Lutherjahres anknüpfen mit einem – zugegeben – etwas verrückten Projekt: Wir wollen die Bibel abschreiben. Von Hand. In Schönstschrift. Und weil bei diesem wie bei anderen Projekten gilt: schöner und leichter macht sich das gemeinsam, haben wir das Vorhaben aufgeteilt. Der Hoffbauer Campus Mahlow ist für das Evangelium nach Johannes zuständig. Seit Montag steht im Foyer der Schule ein Pult bereitstehen, auf dem schönes Papier, Federhalter und Stifte verschiedener Art und eine Bibel bereitliegen. Alle Kinder und Erwachsenen sind herzlich eingeladen, am Johannesevangelium mitzuschreiben, ganz nach dem Motto „Im Anfang war das Wort …“. Am Ende werden alle Beiträge aus allen Einrichtungen zu einer einzigartigen Hoffbauer Bibel zusammengefügt und gebunden.

Dienstag, 24. Januar 2017

Die Bienenschwärmer sind ONLINE

Noch ist es kalt und winterlich, aber das Frühjahr kommt bestimmt. Und mit ihm die Bienen! Die Bienenschwärmer sind jetzt schon aktiv. Denn bis der erste Honig geschleudert werden kann gibt es jede Menge zu tun. Ab sofort können Sie sich/ könnt ihr euch über den BLOG "Die Bienenschwärmer" auf dem Laufenden halten. Hier werden künftig Neuigkeiten in Wort, Bild, Ton und Film mit zu verfolgen sein. Einfach dem unten stehenden LINK folgen, abonnieren und immer ganz aktuell am Ball (bzw. der Biene) bleiben :-).


Sonntag, 15. Januar 2017

Ein neues Herz und ein neuer Geist - Wir wünschen ein gutes neues Jahr!


Wie fasst man etwas in Bilder, das eigentlich gar nicht
darstellbar ist? Wie bebildert man zum Beispiel so etwas wie die Jahreslosung 2017: „Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.“ Undarstellbar, könnte man denken, und aus „undarstellbar“ hat ein junger Kommunikationsdesigner namens Jonathan Schöps etwas gemacht. Seine Bachelorarbeit verfasste er zum Thema „Bilder Gottes – Visualisierung des Unsichtbaren“. Und seither entwickelt er auch Bilder zu den Jahreslosungen. Eine spannende Herangehensweise an die Visualisierung des Göttlichen – so ganz ohne „Rauschebart“ und „Wolke“. Näher Informationen zum Projekt „Undarstellbar“ finden sie unter http://www.undarstellbar.de/ueber-das-projekt/. Mit der
nebenstehenden Darstellung des neuen Herzens und des neuen Geistes grüßen wir Sie sehr herzlich zum neuen Jahr und wünschen alles Gute!


Dienstag, 15. November 2016

Abenteuer im Bildungsland: Herzliche Einladung zum "Wackelzahn"-Elternabend

Lernen ist ein Abenteuer - das wissen Sie als Eltern von wunderbaren, schon gar nicht mehr so kleinen Weltentdeckerinnen und Weltendeckern am allerbesten. Und wir auf dem Hoffbauer Campus in Mahlow wissen das auch und freuen uns jeden Tag an den Entdeckungen, die wir mit Ihren Kindern machen können - in der Kita und in der Schule. Für Dienstag, 29. November 2016, laden wir Sie sehr herzlich zu einem "Wackelzahn"-Elternabend ein:
Dienstag, 29. November 2016, 19.00 Uhr, Musikraum der Evangelischen Grundschule Mahlow, Berliner Straße 26, 15831 Blankenfelde-Mahlow; Kontakt: Heike Bloch (Kitaleiterin), Markus Althoff (Schulleiter), Telefon 03379-207500
Wir freuen uns darauf, mit Ihnen ein Stück weit in das Abenteuer Bildung einzutauchen und Ihnen eine Idee davon zu geben, wie wir auf dem Hoffbauer Bildungscampus eine pädagogische Arbeit verstehen, die an den Kindern ansetzt und gemeinsam mit ihnen immer neue "Fenster zur Welt" (der Natur, der Zahlen, der Schrift, der ...) aufstößt. Natürlich wird auch ausreichend Raum und Gelegenheit sein, die Fragen loszuwerden, die Sie mit Blick auf den Übergang Kita - Schule Ihres Kindes bewegen.

Wir freuen uns auf Sie und auf den Austausch!